Sheraton Essen Hotel

3.9 (20 Bewertungen)

Huyssenallee 55, Essen, 45128, Deutschland   •  Wetter:    •   Lokale Uhrzeit:     •  Telefon: +49 201 1007 0   •   Impressum  

3.9

Willkommen im Sheraton Essen, Ihrem Hotel in der grünen Hauptstadt Europas 2017!

Mit dem Titel Grüne Hauptstadt Essen 2017 hat die Green Capital Jury der Europäischen Kommission unsere spannende und lebenswerte Stadt für ihre Umweltstandards und die ehrgeizigen Ziele in Sachen Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung für die Zukunft ausgezeichnet. Begleiten Sie die drittgrünste Stadt Deutschlands ein Stück auf dem Weg in die Zukunft und entdecken Sie die faszinierende Wandlungsgeschichte Essens, von der Kohle- und Stahlstadt zur grünsten Metropole Nordrheinwestfalens.

Green Capital – im wahrsten Wortsinn

Die Grüne Hauptstadt Essen ist nicht nur eine Vorreiterin in Sachen Klima- & Umweltschutz; sie erfüllt den „grünen“ Anspruch auch im wörtlichen Sinne, denn mit 53 Prozent verfügt keine Stadt in Nordrheinwestfalen über einen größeren Anteil an Grünflächen, Gärten und Parks. Das ermöglicht Einwohnern und Besuchern jederzeit eine grüne Pause vom urbanen Leben, verbessert die Luftqualität und sorgt für wertvollen Lebensraum.

Erkundungstipp: Die Essener Aussichten – mehr als 30 Aussichtspunkte, die einen völlig neuen Blick auf die grüne Hauptstadt ermöglichen. 

Wege zum Wasser: Die blauen Lebensadern Essens

Badeurlaub in Essen? Warum nicht! Zu den weitläufigen städtischen Grün- und Freiflächen gesellen sich heute 26 renaturierte Bach- und Flussläufe, die die Grüne Hauptstadt Essen mit Abkühlung, lauschigen Ruheplätzen und einer erstaunlichen Biodiversität bereichern. Die Eröffnung eines offiziellen Badestrands am Baldeysee macht erstmals seit 1971 wieder das Baden in der Ruhr möglich und auch die ehemals industriell genutzte Emscher im Norden wird 2017 wieder als natürlicher Fluss ins Zentrum eines neuen Naherholungsgebiets gerückt.   

Pedal Power – Erkunden Sie Essen mit dem Rad

Dank der zentralen Lage unseres Essener Hotels bietet sich eine Radeltour durch die Grüne Hauptstadt geradezu an. Über den Stadtpark steigen Sie mühelos in das 150km Fuß- und Radwegenetz ein, dass das Emschertal im Norden mit dem Ruhrtal im Süden verbindet. Auf 15 Themenrouten erreichen Sie Parkanlagen, Kirchen, alte Zechen und gemütliche Biergärten.

Besondere Tipps: die Routen über ehemalige Trassen der Zechenbahnen oder die „Route der Kleingärten“. Fragen Sie an der Rezeption nach Karten und Verleihstationen. Weitere Infos…  

Projekte und Veranstaltungen

="Grüne

Grüne Hauptstadt Essen – Projekte 2017

Mit der Ernennung zur Green Capital geht im Jahresverlauf 2017 eine Vielzahl an Initiativen, Workshops, Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekten einher, die sich um die Themenfelder Meine Wege, Meine Flüsse, Mein Grün, Mein Einkauf und Meine Zukunft ranken. Sie sind so vielseitig, wie das Thema Nachhaltigkeit selbst und richten sich an Essener und Besucher aller Altersgruppen – vom großen Green Capital Day im Frühjahr über das Jugendliteraturprojekt „Green Capital Krimi“ bis hin zur Grünen Spur, die Menschen in ganz Essen zu besonderen Orten der Kommunikation führt. Den festlichen Auftakt macht am 21.Januar das Eröffnungs-Open-Air in der Gruga mit rund 1200 Gästen und Prominenten.

="Grüne

Veranstaltungen

Selbstverständlich spielen auch städtische Themen, wie Entsorgungswirtschaft, Wasser- und Strommanagement, Infrastruktur und grüne Jobs eine zentrale Rolle. Diese Projekte werden unter anderem an den Mobilstationen der Essener Verkehrs AG sichtbar oder auf dem Streckennetz des brandneuen Rhein-Ruhr-Express „erfahrbar“. Zudem stehen rund 30 Tagungen und Kongresse rund um die Grüne Stadt der Zukunft auf dem Programm und auch die Grüne Woche im Juni wird das ganze Spektrum nachhaltiger Stadtgestaltung und visionärer Ansätze für die lebenswerte Stadt von morgen aufzeigen.

Weitere Infos zu Projekten und Veranstaltungen …

="Grüne

Essen entdecken: Die App zur Grünen Hauptstadt 2017

Das UNESCO Welterbe Zollverein und der Krupp-Park, das Univiertel und der Grugapark; Hofläden, Stadtgärten und die Schule Natur – wenn Sie die Grüne Hauptstadt Essen in all ihren Facetten erkunden möchten, ist die kostenlose App Essen Erfahren genau der richtige Begleiter. Sie bietet Navigation, Karten und Details zu Radrouten, führt Sie zu Sehenswürdigkeiten, Parkanlagen oder Einkehrmöglichkeiten.

Unser Ausstellungs-Tipp:
„Grün in der Stadt. Vom Kaisergarten zur Industrienatur“. Ab 21. Mai 2017 zeigt im Ruhr Museum auf Zollverein eine spektakuläre, multimediale Ausstellung die einzigartige Vielfalt der Grünflächen und Parks Essens.

Ernährung & Landwirtschaft in der Grünen Hauptstadt Essen

Den Themen Ernährung und Landwirtschaft gehört ebenfalls eine wichtige Sparte in der Green-Capital-Agenda Essens.

So wird z.B. der Lebensmittelführer „Gutes Essen in Essen“ neu aufgelegt, in dem nicht nur in Kürze auf konventionelle und ökologische Landwirtschaft sowie auf Klima- und Ressourcenschutz eingegangen wird; auch Biosiegel, regionale Vermarktung, fairer Handel etc. werden thematisiert und Essener Betriebe, die die Kriterien des Lebensmittelführers erfüllen werden vorgestellt. 

Auch wenn Honig eine eher kleine Rolle im Speiseplan des Menschen einnimmt: Die der Bienen und Hummeln für Ökosysteme und Landwirtschaft ist umso bedeutender. Aus diesem Grund widmen sich 2017 gleich mehrere Projekte den kleinen Pelzträgern – darunter eines, das sich dem urbanen Imkern und der Vermehrung der Essener Bienenvölker verschrieben hat. Auch das Sheraton Essen Hotel beherbergt ein Bienenvolk auf seinem Dach. Die süße Ernte dürfen Sie täglich beim Frühstück verkosten. 

Weitere Initiativen sind die „Hummelautobahn“ entlang der Wohnorte der Mitarbeiter des Jobcenters Essen, das Bienen-Netzwerk Ruhr, das stillgelegte Bergbaustandorte an Hobby-Imker vermittelt, und ein Nistprojekt für Wildbienen.
Sowohl den Speiseplan der Insekten als auch den der aktiven Essener bereichern zudem elf Gemeinschaftsgärten, die im Green Capital Jahr zusätzliche Mittel für Geräte, Saatgut und Events erhalten werden. Sie sind beliebte Anlaufstellen für Spaziergänger und freuen sich über Ihren Besuch. 

Close